Kontinuierliche Staubmessung

ProSens

Zuverlässige Messung der Staubkonzentration auf den Reinseiten nach Filtern als Trendsignal oder Absolutwert.

Der ProSens ist kalibrierbar und liefert Messwerte in mg/m3. Der Sensor kann auch in großen Kanaldurchmessern eingesetzt werden.
Der Sensor ist für Ex-Anwendungen geeignet und arbeitet auch in anspruchsvollen Anwendungen mit Temperaturen bis zu 500 Grad Celsius.

Vergleichen
  • Messung der Staubkonzentration als Absolutwert in mg/m3
  • Staubmessung auch in großen Kanaldurchmessern
  • ATEX zertifiziert
  • Messung der Staubkonzentration bei hohen Temperaturen
  • Trendsignal oder Absolutwert

ProSens wird eingesetzt zur:

  • Trendmessung in Staubkanälen
  • Messung der Staubkonzentration als Absolutwert in mg/m3
  • exakte Messungen auch bei großen Kanaldurchmessern
  • für Anwendungen in Ex-Zonen (GasEx-Zone 1, StaubEx-Zone 20)
  • Messung der Staubkonzentration auch bei hohen Temperaturen und/oder in rauen Umgebungen in verschiedenen Industriezweigen wie z. B.: Stahl, Chemie, Lebensmittel, Zement, Mineralien, Pharma

Applikationsbeispiele:

  • Ausgabe der Staubkonzentration: Absolutwert in mg/m3
  • zur genauen Messung auch bei großen Kanaldurchmessern
  • Messung der Staubkonzentration auch bei hohen Temperaturen
Technische Daten Sensor
Messobjekte Partikel im Gasfluss
Messbereich ab 0,1 mg/m³
Prozesstemperatur Standard: 150 °C;
optional: max. 700 °C
Druck max. 2 bar (optional: bis 25 bar)
Fließgeschwindigkeit min. 4 m/sec
Feuchtigkeit 95 % RH oder weniger (nicht kondensierend)
Messprinzip Elektrodynamik
Umgebungstemperatur -20 … +60 °C
Sensorstab Material: Edelstahl;
Länge: 500 / 1000 mm
Gehäusematerial Aluminium
Schutzart IP 66; ATEX: Kat. 1/2 GD
Elektrischer Anschluss Anschlussraum DIN M 20
Schaltausgang Messwertalarm Relais mit Umschaltkontakt
Max. 125 V/AC, 2 A
Nicht bei Ex-Geräten Kat. 1 und 2
Gewicht ca. 1,5 kg
Technische Daten Auswerteeinheit
Versorgungsspannung 24 V DC ±10 %
Leistungsaufnahme 20 W / 24 VA
Schutzart IP 40 nach EN 60 529
Umgebungstemperatur -10 … +45 °C
Abmessungen (B x H x T) 23 x 90 x 118 mm
Gewicht ca. 172 g
Hutschienenbefestigung DIN 60715 TH35
Anschlussklemmen Leiterquerschnitt 0,2 – 2,5 mm2 [AWG 24-14]
Stromausgang 1 x 4 … 20 mA (0 … 20 mA),
Bürde < 500 Ω
Schnittstelle ModBus RTU (RS 485) / USB
Impulsausgang Open Collector – max. 30 V, 20 mA
Relay contact max. Schaltleistung:
250 V AC
max. Einschaltstrom:
6 A
max. Schaltleistung 230 V AC:
250 VA
max. Schaltstrom DC1:
3/110/220 V: 3/0,35/0,2 A
min. Schaltlast:
500 mW (10 V / 5 mA)
Datensicherheit Flash Memory
Der ProSens kann in alle metallischen Kanäle und Rohrleitungen eingebaut werden. Der Einbau sollte möglichst weit von Krümmungen und anderen Einbauten wie z. B. Klappen und Schieber vorgenommen werden. Der Abstand zwischen Sensorstab und Einbauten in den Kanal sollte min. den 3-fachen Kanaldurchmesser in jeder Stromrichtung betragen.
Nichtmetallische Kanäle müssen mittels einer Metallmanschette, einer Metallfolie oder einem engmaschigen Metallgitter, über eine Länge von min. des 5-fachen Kanaldurchmessers ummantelt werden. Nach Festlegung des Einbauortes wird ein Loch in die Kanalwand gebohrt, wo der Kunde eine handelsübliche 1″-Muffe aufschweißen kann. Die Muffe wird nun senkrecht zum Kanal aufgeschweißt. Der Sensorstab wird dann mittels des Einschraubgewindes in diese eingeschraubt. Die Länge des Sensorstabs sollte min. 1/3 und max. 2/3 des Kanaldurchmessers betragen. Er kann problemlos auf die jeweils optimale Länge (bis 70 mm) gekürzt werden.
prosens dust measurement monitoring process

Produktinformation

Bedienungsanleitung

  Multi Sensor AE6 – Software

• Kann nur in Kombination mit MSE 300 verwendet werden. Für ältere Versionen kontaktieren Sie uns bitte.

Ähnliche Produkte

Produits apparentés

Ähnliche Produkte

Ähnliche Produkte

相关产品

QUOTE DEVIS ANGEBOT OFFERTA 报价 CONTACT CONTACT KONTAKT CONTATTI 联系我们 REQUESTAPPLICATIONRICHIESTAAPPLIKATIONSFRAGEBOGEN请求报价
Go to Top