Geschwindigkeitsmessung für Feststoffe

SpeedFlow 2.0

Kontinuierliche Geschwindigkeitsmessung für Feststoffe im Freifall und in der Pneumatik.

Speziell entwickelt für die kontinuierliche Messung der Geschwindigkeit von Feststoffen, wie Granulate, Pulver oder Staub, die im Freifall oder pneumatisch gefördert werden.
Triboelektrisches Messprinzip mit Korrelationstechnik zur exakten Messung.

Plug-In-Sensor für die einfache Nachrüstung
Vergleichen
  • kontinuierliche Geschwindigkeitsmessung von festen Stoffen (Pulver, Granulat, Staub) in metallischen Rohrleitungen
  • Messung der Materialgeschwindigkeit direkt im Förderstrom / Flugstrom
  • Messung ist vollkommen materialunabhängig
  • Einsatz der Geschwindigkeitsmessung im Freifall und in der Pneumatik
  • einfache Nachrüstung über einen Aufschweißstutzen

Applikationsbeispiele:

Technische Spezifikationen
Zu messendes Material Staub, Pulver oder Granulat
Funktionsprinzip Korrelation
Prozessdruck max. 1 bar
Prozesstemperatur max. +80 °C, optional +120 °C
Montage über einen Prozessanschluss
Art der Förderung Pneumatik
Geschwindigkeitsbereich 0,75 … 35 m/s
Leitungsdurchmesser keine Beschränkung
ATEX-Kennzeichnung keine
Ausgang 4 … 20 mA, Modbus, Profibus
Technische Daten Sensor
Stutzen St52 oder Edelstahl 1.4571
Stab Wolframcarbid
Gehäuse Edelstahl 1.4571
Schutzart IP 65 nach EN 60529/10.91
Stablänge 15 mm
Geschwindigkeitsbereich 0,75 … 35 m/s
Temperatur innerhalb der Leitung -20 … +80 °C
(höhere Temperaturen auf Anfrage)
Temperatur außerhalb der Leitung 0 … +60 °C
Spannungsversorgung 24 V DC
Gewicht ca. 1,5 kg
Abmessungen Ø 60, Ø 20, L 320 mm (inklusive Stablänge)
Messgenauigkeit ± 1 %
(im kalibrierten Messbereich)
Technische Daten Auswerteeinheit
Hutschiene (DIN Rail) Feldgehäuse
Versorgungsspannung 24 V DC ±10 % 110 / 230 V AC 50 Hz
(optional 24 V DC)
Leistungsaufnahme 20 W / 24 VA
Schutzart IP 40 nach EN 60 529 IP 65 nach EN 60 529/10.91
Betriebsumgebungstemperatur -10 … +45 °C
Abmessungen (B x H x T) 23 x 90 x 118 mm 258 x 237 x 174 mm
Gewicht ca. 172 g ca. 2,5 kg
Anschlussklemmen Leiterquerschnitt 0,2-2,5 mm2 [AWG 24-14]
Stromausgang 1 x 4 … 20 mA (0 … 20 mA),
Bürde < 500 Ω
3 x 4 … 20 mA (0 … 20 mA),
Bürde < 500 Ω
Schnittstelle RS 485 (ModBus RTU) / USB
Impulsausgang Open Collector – max. 30 V, 20 mA
Relaiskontakt max. Schaltleistung:
250 V AC
max. Einschaltstrom:
6 A
max. Schaltleistung 230 V AC:
250 VA
max. Schaltstrom DC1:
3/110/220 V: 3/0,35/0,2 A
min. Schaltlast:
500 mW (10 V / 5 mA)
Datensicherung Flash Memory
Zur Montage des Sensors wird der Einbauort entsprechend der geforderten Ein- und Auslaufstrecken festgelegt. Am festgelegten Einbauort wird der Stutzen aufgeschweißt und anschließend eine Bohrung von 20 mm durch den Stutzen hindurch durch die Leitungswand vorgenommen.

Der Sensor wird anschließend auf die Wandstärke angepasst, eingesetzt und mit Hilfe der Überwurfmutter fixiert. Der Abstand zwischen Sensor und Auswerteeinheit kann maximal 300 m betragen.

speedflow velocity measurement process solids

Produktinformation

Bedienungsanleitung

  Multi Sensor AE6 – Software

• Kann nur in Kombination mit MSE 300 verwendet werden. Für ältere Versionen kontaktieren Sie uns bitte.

Ähnliche Produkte

Produits apparentés

Ähnliche Produkte

Ähnliche Produkte

相关产品

QUOTE DEVIS ANGEBOT OFFERTA 报价 CONTACT CONTACT KONTAKT CONTATTI 联系我们 REQUESTAPPLICATIONRICHIESTAAPPLIKATIONSFRAGEBOGEN请求报价
Go to Top