LANGZEITPROBENAHMESYSTEM FÜR QUECKSILBER

Amesa-M

Die Quecksilber-Emissionsüberwachung mit Adsorptionsröhrchen ist eine gute und praktische Alternative zu Emissionsmessung mit Quecksilber-Analysatoren.

Vergleichen

Die Quecksilber-Emissionsüberwachung mit Adsorptionsröhrchen ist eine gute und praktische Alternative zu Emissionsmessung mit Quecksilber-Analysatoren mit den folgenden Eigenschaften und Vorteilen:

  • Das erste Teil, mit dem das Rauchgas in Berührung kommt, ist das Adsorptionsröhrchen. Verluste in der Probenahmesonde und der -entnahmeleitung gibt es daher nicht.
  • Geringer Wartungsaufwand
    Gepaarte Adsorptionsröhrchen: es werden immer zwei Adsorptionsröhrchen parallel eingesetzt.
  • Entsprechend der QA-Anforderungen darf die relative Abweichung der Ergebnisse der beiden Adsorptionsröhrchen maximal 10% betragen
    => hohe Genauigkeit des Messergebnisses ist gewährleistet
  • Verfahren ist anwendbar unabhängig von der Quecksilberkonzentration im Abgas, da die Nachweisgrenze durch die Wahl der Probenahmedauer und der Absaugrate beeinflusst werden kann.
  • Verfügbarkeit > 95%
  • Keine Mindermessung durch z.B. Sättigung der Goldfalle oder des Hg+-Konverters wie es in Hg-Analysatoren vorkommen kann.
  • Müllverbrennungsanlagen
  • Kraft-Wärme-Kopplung, Gasturbinen
  • Industrielle Heizkessel und Öfen
  • Kraftwerke
  • Chemieindustrie
  • Zementwerke

Quecksilber-Emissionsmessung nach PS 12B und zukünftiger CEN/TS.

Erfüllt die in den US-Portland-Zement-Vorschriften erwähnte US-EPA-Leistungsnorm 12 B und die neuen MATS-Normen

(Mercury and Air Toxics Standards)

Ähnliche Produkte

Produits apparentés

Ähnliche Produkte

Ähnliche Produkte

相关产品

QUOTE DEVIS ANGEBOT OFFERTA 报价 CONTACT CONTACT KONTAKT CONTATTI 联系我们
Go to Top